Garten Hexe

Flugsalben, Hexensalben

Flugsalben bestehen durchaus aus hoch toxischen (extrem giftigen) Pflanzenextrakten, die eingedickt und mit Fett vermischt werden. Sie werden vorzugsweise auf Hautstellen aufgetragen, wo die Resorption, also die Aufnahme in den Körper über die Haut, besonders wirkungsvoll stattfindet.

Flugsalben bewirken nicht das Schwereloswerden des Körpers, sondern täuschen in Folge der Drogeneinwirkung bzw. Vergiftungserscheinung mitunter einen Zustand vor, der ein flugähnliches Erlebnis hervorruft. Solche Flugsalben, welche vom Boden abhebende Halluzinationen vermitteln, wurden von den frühen Hexen entwickelt. Möglicherweise glaubten sie (wenn sie es überlebten), tatsächlich geflogen zu sein.

Manche sind der Meinung, dass ab einer bestimmten Stufe der Seinsveränderung es nicht mehr möglich ist, weitere Erfahrungen und Erkenntnisse zu erlangen, ohne psychoaktive Substanzen zu konsumieren und betrachten es als durchaus legitimiert, chemische Substanzen mit der Begründung zu verwenden, dass es im Leben einfach an Zeit und an Kraft fehlt, dieses auf einem spirituellen Weg zu erreichen.

Ich rate davon ab. In den folgenden Seiten stelle ich einige Pflanzen vor, die Hauptbestandteile von Flugsalben sind. Die beschriebenen klinischen Symptome erleichtern vermutlich die Entscheidung bezüglich der Verwendung.


Die detailierten Beschreibungen über toxische Pflanzen entspringen im wesentlichen in modifizierter Form der umfangreichen Datenbank von
Dr. med. vet. Marianne Furler
Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Zürich
Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie


Sollte keine Navigation vorhanden sein, dann bitte hier klicken zum Portal der Hexen von www.hexen.org